12.06. DJ bei Arsch hoch! ..in Bewegung bleiben..

I can’t wait. Erst die bestimmt spannende Diskussion (kostet keinen Eintritt) und dann ne fette Party zum Themenmonat ‚Bewegung!‘ im SchwuZ.

Arsch hoch SchwuZ LCavaliero

…in Bewegung bleiben…
Der Abend zum Themenmonat Bewegung!

– english below –

21:00 Einlass

21:30 Diskussion: Arsch hoch! – Bewegung in der Szene? (Eintritt frei)

Auf dem Podium:
Tülin Duman (aktiv im ‚Netzwerk Diskriminierungsfreie Szenen für alle!‘ sowie Kreuzberger CSD & Südblock)
Gisela Sommer (SchwuZ)
Angela Schmerfeld (CSD e.V. , L-tunes)
Sabuha Salaam (Gayhane)
Fatma Souad (Gayhane)
Enough is Enough (angefragt)

Mehr Infos zum Event und die Details zur Diskussion hier und hier.

23:00 Party mit Residents aller SchwuZ-Parties:

POP:

Jurassica Parka (Popkicker)
aMinus (Partysane)
DJ Kenny Dee (Madonnamania)
LCavaliero (HOT TOPIC)
Pa$cha

HOUSE:

Santiago Lecce (Elektronischer Donnerstag)
Exildiscount (London Calling)
Lucky Pierre (Proxi Club)

RETRO:

DJ Modeopfer (bump!)
Edith Schröder (Kiezdisko)
Djane trust.the.girl (L-Tunes)

Schnaps mit Coco Lorès (Büchersendung) & Sharleen Voyage (Polymorphia)

Eintritt: 7 Euro bis 0:00 Uhr, danach 9 Euro

✦✦✦Das SchwuZ im Juni 2015✦✦✦
Themenmonat: Bewegung!

Bei uns geht es mit Verve in den Juni: der folgt nämlich dem Motto ‚Bewegung!‘ – natürlich in Anlehnung an die Stonewall Riots von 1969 und die internationalen LSBTI-Befreiungsbewegungen, aus denen auch das Berliner SchwulenZentrum hervorging: Über 35 Jahre nach der Gründung verstehen wir uns als diskriminierungsarmer Schutzraum für sämtliche nicht-heteronormativen Lebensweisen. Um den vielfältigen Ansprüchen unserer Community gerecht zu werden, bedarf es einiges an Dynamik – kurzum – Bewegung: und so versuchen wir, mit Transparenz und Mut zum Dialog nach vorne zu gehen und uns auch Schwierigem und Neuem nicht zu verschließen. Frei nach dem Motto: Arsch hoch und in Bewegung bleiben!

June is SchwuZ ‚Month of Social Movement!‘ –
in reference to The Stonewall Riots from 1969 and the internatial lgbtqi liberation movements which also contributed to the formation of a ‚gay center‘ – ‚SchwulenZentrum‘ – in Berlin. Over 35 years after its foundation we still strive to create a non-discriminatory forum for homosexuals, queers and non-heteronormative lifestyles in general.

Doing justice to the versatile requirements and needs of our communities demands a lot of dynamic – hence ‚movements‘ from within: This is why we try to be flexible, practice and encourage critical dialogue and stay open to new and upcoming things and perspectives, following the slogan: Get up off your butt and keep on moving!

Alles Events zum Themenmonat in der Übersicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: